MEDCH für Ärztinnen und Ärzte

Als klinisch tätiger Arzt bzw. als Ärztin stehen Sie täglich vor großen Herausforderungen. Ihre Verantwortung für das Patientenwohl, knappe Zeitressourcen aber auch ständige Veränderungen im Arzneimittelbereich (Zunahme von Generika, Biosimilars mit anderer Dosierung als das Original) können Überlastungssituation hervorrufen.

Damit Sie auch in solchen Extremsituationen ihr aktuelles Medikamentenwissen zuverlässig und punktgenau abrufen können, wurde MEDCH zielgruppenspezifisch für Ärztinnen und Ärzte entwickelt.

Training von fallbasiertem Wissen

MEDCH verbindet eine klinische Situation am Krankenbett oder in der Ambulanz mit der Frage nach der richtigen Verwendung eines Arzneimittels. Denn jede Fragestellung bildet eine konkrete klinische Praxissituation ab.
Zum Beispiel:

Die Fragestellung ist präzise, die wesentlichen medizinischen Informationen zur richtigen Beantwortung werden dargestellt. Die vier Antwortoptionen bilden ebenfalls klinisch relevante Punkte ab.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Mit MEDCH trainieren Sie individuell die Indikation, Dosierung, Nebenwirkungen und Interaktion einzelner Wirkstoffe bzw. Medikamente.

  • MEDCH unterstützt Sie als ExpertIn dabei, Innovationen aus praktischer Sicht leichter und damit schneller nachzuvollziehen.

  • Die Auswahl der Arzneimittel ist fachspezifisch und auf die Verwendungshäufigkeit ausgerichtet.

  • Aufwand und Kosten sind niedrig. Die App ist in wenigen Minuten auf Ihrem Smartphone installiert. Sie können jederzeit und überall trainieren oder sich im Quizmodus selbst testen.

  • MEDCH dokumentiert Ihre Fortschritte einfach und deutlich. Sie können Fragen liken oder disliken. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Fragen einzureichen und selbst Autor zu werden.

  • Datenschutz und Anonymität sind gesichert, weil keine persönlichen Daten von Ihnen erhoben werden. Ihr Account besteht lediglich aus Username und Passwort. MEDCH geht jedoch davon aus, dass Sie mit anonymisierten Auswertungen, die zur Verbesserung des Tools beitragen oder für statistische Erhebungen relevant sind, einverstanden sind.